Ramsauer als Vertreter der CSU in den Koalitionsverhandlungen

Nachverhandlungen kann es nicht geben!

Peter Ramsauer geht davon aus, dass es bei den wirtschaftspolitischen Themen in den Koalitionsverhandlungen knirschen wird. Er selber wird für die CSU an den Koalitionsverhandlungen teilnehmen.

„Nachverhandlungen kann es natürlich nicht geben“, sagte Ramsauer der Süddeutschen Zeitung.

Im Sozialversicherungs-, Arbeits- oder Steuerrecht dürfe es keinerlei Erschwernisse geben. Die Koalitionsverhandlungen müssten sich „exakt in den Leitplanken des Sondierungsergebnisses“ bewegen.

Menü