Lebenslauf

Peter Ramsauer

(geboren am 10.02.1954)
Peter Ramsauer stammt aus einer alteingesessenen Müllerfamilie in Traunwalchen, Landkreis Traunstein.

Er ist mit Susanne Ramsauer, Hauswirtschaftslehrerin, verheiratet und Vater von vier Töchtern.

Schulische / akademische Ausbildung

1964 – 1973 Gymnasium (Staatliches Landschulheim Marquartstein)
1973 Abitur
1973 – 1978 Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilians-Universität München.
Abschluss als Diplomkaufmann mit Prädikatsexamen.
1985 Promotion zum Doktor der Staatswissenschaften. Thema der Dissertation:
„Wirtschaftliche Ziele und Effekte der Gebietsreform in Bayern“

Handwerkliche Berufsausbildung

1977 Gesellenprüfung im Müllerhandwerk vor der Handwerkskammer Stuttgart
1980 Meisterprüfung im Müllerhandwerk vor der Handwerkskammer München

Politische Tätigkeiten

1972 Mitbegründer der Schülerunion in Bayern; Eintritt in die Junge Union
1973 Eintritt in die CSU
1973 – 1975 Ortsvorsitzender der Jungen Union Traunwalchen
1977 – 1979 Ortsvorsitzender der Jungen Union Traunreut
1983 – 1987 Kreisvorsitzender des JU-Kreisverbandes Traunstein
1983 – 1989 stellvertretender Landesvorsitzender der Jungen Union Bayern
1985 – 1991 Ortsvorsitzender der CSU in Traunreut
2008 – 2015 Stellvertretender Parteivorsitzender der CSU

Mandate

seit 1984 Mitglied des Kreistages Traunstein
seit 1990 Mitglied des Deutschen Bundestages als direkt gewählter Abgeordneter des Wahlkreises
Traunstein/Berchtesgadener Land
1998 – 2005 Parlamentarischer Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag
2005 – 2009 Vorsitzender der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag und Erster Stellvertreter
des CDU/CSU-Fraktionsvorsitzenden
Okt.2009 – Dez.2013 Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung
Jan.2014 – Dez.2017 Vorsitzender des Ausschusses für Wirtschaft und Energie im Deutschen Bundestag
seit Jan.2018 Vorsitzender des Ausschusses für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung im Deutschen Bundestag
Menü