Peter Ramsauer gratuliert zur Eröffnung der Roland Richter Akademie in Freilassing

Eine Begegnungsstätte für Mensch und Wissen, als Ort des Gedanken- und Erfahrungsaustausches mit Spezialisten und Gleichgesinnten soll die Roland Richter Akademie in Freilassing fungieren. Bei seinem Grußwort hob Wahlkreisabgeordneter Peter Ramsauer das Leitmotiv der Roland Richter Unternehmensgruppe „Eine Idee voraus“ hervor. Er kam auf die deutsche Baukunst zu sprechen, die weltweit hoch geschätzt sei.

Allerdings sei Wissensvermittlung von großer Bedeutung, weil gerade im Bausektor es ständig aktuelle Themen gäbe, sowie Neuerungen im Bereich der rechtlichen Rahmenbedingungen. Er gratulierte Franziska Richter als Leiterin der Akademie und Dipl.-Ing. Architekt Roland Richter für ihr Engagement und nannte sie als „vorausschauend“ in ihrem Management.

In diesem Zusammenhang kam er auf die Planungsdauer in Deutschland zu sprechen, der schlichtweg zu lang ist. Hier muss etwas getan werden. Er selber hätte in den Koalitionsverhandlungen gerade in diesem Bereich als früherer Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung federführend mitverhandelt. Bei der Gelegenheit las er aus dem derzeit gültigen Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD die diesbezügliche Passage, Seite 75 und Planungsbeschleunigung vor.

„Wir werden ein Planungs- und Baubeschleunigungsgesetz verabschieden. Durch frühzeitige Bürgerbeteiligung, weniger Bürokratie und gezielten Personaleinsatz wollen wir unsere öffentlichen Verkehrswege schneller planen und bauen. Mit Änderung der rechtlichen Vorgaben wollen wir Erleichterungen für Infrastrukturprojekte erreichen. Für ausgewählte Projekte mit überragendem öffentlichem Interesse werden wir die Planungs- und Genehmigungsverfahren verkürzen und die Verwaltungsgerichtsverfahren auf eine Instanz beschränken“.

Menü