Statement zur Europawahl

Statement Bundesminister a. D. Dr. Peter Ramsauer zur Europawahl am 27. Mai 2019 für Trostberger Tagblatt/Südostbayerische Rundschau

Das ist eine verheerende Watschn für die große Koalition. CDU und CSU befinden sich dabei in einer komplexen Zangenbewegung zwischen bürgerlich-konservativen Protestwählern (Flüchtlingspolitik, Bürokratie) auf der einen und ökologisch teils überzogenen Wählererwartungen andererseits. Daraus ergibt sich das starke Abschneiden sowohl von AfD wie der Grünen, von denen ich keine in Regierungsverantwortung in Deutschland sehen möchte. Der Niedergang von CDU und SPD unter Nahles und Merkel/AKK setzt sich fort. Die CSU ist zwar relativ zu anderen gesehen mit zwei blauen Augen davon gekommen, aber die 40 Prozent-Marke kann auf Dauer nie unsere Messlatte sein. Ich warne meine Partei deshalb eindringlich vor falschen Schlussfolgerungen. Unser Wahlkreis hat mit rund 46 % respektabel zum CSU-Ergebnis beigetragen. Respekt und Dank an unsere Wahlkämpfer!

Menü