Berlin in der Vorweihnachtszeit erlebt

Besuchergruppe aus der Region beim Bundestagsabgeordneten Dr. Peter Ramsauer zu Gast

Eine Gruppe aus dem Wahlkreis Berchtesgadener Land und Traunstein besuchte den Bundestagsabgeordneten Peter Ramsauer in Berlin. Dabei erlebten die Besucher eine interessante Reise in die Bundeshauptstadt und kamen mit vielen neuen Eindrücken und Informationen in die Heimat zurück.

Marlene Weber, Mitarbeiterin von Peter Ramsauer, hatte eine Route gewählt, um den Gästen ein anderes Berlin zu zeigen als jenes, das sie aus dem Fernsehen kannten. Aber natürlich nahmen auch die politischen Aspekte einen breiten Raum ein. Volker Bergander liebt seine Stadt, deshalb führt er gerne Gäste durch Berlin. Er informierte bei der Stadtrundfahrt über die Entstehung der Stadt, ihre Struktur mit den einzelnen Stadtteilen, die ihrerseits so groß sind wie andere Städte.

Die Besucher trafen sich auch mit Dr. Peter Ramsauer. Der berichtete, dass in seinem Büro viele Anfragen um Hilfe bei Bauangelegenheiten eingingen. In der Runde kamen viele einzelne Vorhaben zur Sprache. „Ich kann nicht zaubern, aber in einem Drittel konnten wir helfen, bei einem weiteren Drittel einen Kompromiss finden und beim Rest leider nichts ausrichten“. Ramsauer ging auch aktuelle politische Ereignisse ein und zeigte sich nicht überrascht davon, dass Jamaika nicht zustande kam. „Die Meinungen lagen bei den einzelnen Parteien einfach meilenweit auseinander.“
Finanzministerium, Informationsgespräch im Deutschen Bundestag und Besuch der Ausstellung „Alltag in der DDR“ im Museum am Prenzlauer Berg waren weitere Programmpunkte.

Menü