Pressemitteilungen

In den Pressemitteilungen finden Sie alle aktuellen Neuigkeiten zu politischen Themen.

Bundesverkehrsministerium Berlin als Showbühne für den Chiemgau

The Mustard Tubes" rockten am Tag der Offenen Tür und im ZDF Morgenmagazin

 

 

 

 

 

 

 

 

Emanuel Walter und Daniel Mügge im Ministergarten des Bundesverkehrsministeriums live auf der Bühne.

Chiemgauer Musik in der Bundeshauptstadt: Den tausenden Besuchern am „Tag der Offenen Tür der Bundesministerien in Berlin“ wurden im Hause von Bundesminister Peter Ramsauer entsprechend auch Töne aus dem heimischen Wahlkreis geboten: „The Mustard Tubes“ spielten für die vielen Neugierigen und Interessierten im Bundesverkehrsministerium.

Die vier jungen Männer bilden eine Indie Pop Band aus dem Chiemgau, die gerade im Juli und August tolle Konzerte geben konnte. Von Auftritten im „live@On3 Südwild Sendebus“ über den Bayerischen Sportpreis in der BMW Welt in München bis hin zum Sommerfest des Bayerischen Landtages lauteten die Veranstaltungsorte. Zwar lieben die Vier ihre Heimat, ihren Chiemsee und ihre Berge, dennoch sind Texte und Melodie unverwechselbar britisch.

Am "Tag-der-Offenen-Tür"-Wochenende standen die vier charismatischen Jungs aus Waging, Chieming und Taching (Daniel Mügge (20) am Gesang, Tobias Rachl (20) am Bass, Emanuel Walter (20) an den Gitarren und Franz Mangs (19) am Schlagzeug) in der Bundeshauptstadt Berlin auf der Bühne. Am Samstag und am Sonntag sorgten sie im Ministergarten des Bundesverkehrsministerium für die notwendige Stimmung. Gleich am Montag darauf war die Band dann Gast im ZDF Morgenmagazin, das live im ZDF Studio „Unter den Linden“ ausgestrahlt wurde. Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer zeigte sich hoch erfreut, dass dieser heimische Musikexport so viel Resonanz in ganz Deutschland erhält.