Pressemitteilungen

In den Pressemitteilungen finden Sie alle aktuellen Neuigkeiten zu politischen Themen.

Peter Ramsauer bei Siloking Tittmoning

Tittmoning: Unter dem Markennamen „Siloking“ stellt Mayer Maschinenbaugesellschaft mbH in Tittmoning innovative Fütterungstechnik her. Was dabei Bundesminister a. Dr. Peter Ramsauer von der Geschäftsführung zu hören und bei einem Firmenrundgang zu sehen bekam, beeindruckte ihn. Siloking wurde von Inhaber Georg Mayer 1983 gegründet und beansprucht in seinen Kernsegmenten die Markt- und Technologieführerschaft.

Die beiden Geschäftsführer Georg Mayer und Dr. Peter Schöttl stellten das Unternehmen vor. Über 300 Mitarbeiter werden zwischenzeitlich in dem doch noch relativ jungen Betrieb beschäftigt. Besonders wichtig seien der Geschäftsführung kurze Entscheidungsebenen und Teamwork. Die selbstfahrenden Futtermischwagen für Milchviehhalter und die stationären Misch- und Dosieranlagen für Biogasproduzenten würden in Tittmoning entwickelt und gefertigt werden. Dabei würde extremer Wert auf gute Qualität „Made in Germany“ gelegt werden. Siloking würde auch großen Wert auf eine gute Ausbildung der Metallbauer, Industriekaufleute, Fachinformatiker und Produktdesigner legen. Dabei würde auch großes Augenmerk gelegt, dass die jungen Leute nach Beendung der Lehre im Betrieb übernommen werden und ihnen Aufstiegsmöglichkeiten angeboten werden können.

 

Dabei kam die Unternehmensführung auf die steuerliche Ungleichbehandlung selbstfahrender Futtermischwagen zu sprechen. Sie schilderten dem Vorsitzenden des Ausschusses für Wirtschaft und Energie die Problematik. Die selbstfahrenden Futtermischwagen würden überwiegend in familiengeführten Milchbetrieben mit meist 70 bis 150 Milchkühen eingesetzt und dabei die extremen Arbeitsbelastungen erheblich reduzieren. Ramsauer versprach sich einzusetzen, dass solche Fahrzeuge zukünftig als zulassungsfreie Arbeitsmaschinen klassifiziert werden. Gerade in der heutigen Zeit müsse man alles daran setzen, dass man Landwirte entlasten könne, ist seine Meinung. Am 31. Mai wurde im Deutschen Bundestag eine Arbeitsgruppe eingesetzt, die die Fahrzeug-Zulassungsverordnung prüfen wird. Er hoffe, dass hier eine für die Landwirtschaft gute Lösung erzielt werden würde.