Pressemitteilungen

In den Pressemitteilungen finden Sie alle aktuellen Neuigkeiten zu politischen Themen.

Bergwacht Bad Reichenhall erklimmt den Reichstag


Bad Reichenhall (mg) – Einsatzkräfte der Bergwacht Bad Reichenhall und deren Frauen haben auf Einladung des Bundestagsabgeordneten und Bundesministers a.D. Dr. Peter Ramsauer eine viertägige Bildungsfahrt nach Berlin unternommen. Neben dem politischen Programm in Berlin besuchten die Reichenhaller auf der Hin- und Rückfahrt auch Leipzig und Potsdam.


Dr. Peter Ramsauer war bei der Einweihungsfeier der neuen Bergrettungswache im Juni 2012 aus terminlichen Gründen kurzfristig verhindert. Ein Jahr später stattete er der neuen Bergrettungswache einen gesonderten Besuch ab und zeigte sich vom Tätigkeitsfeld und Engagement der Reichenhaller Bergretter tief beeindruckt (wir berichteten). Als Dank und Anerkennung für den ehrenamtlichen Dienst an der Allgemeinheit, teilweise unter Einsatz der eigenen Gesundheit und bisweilen auch des eigenen Lebens, lud Dr. Ramsauer die Bergretter mit ihren Frauen zu einer viertägigen Bildungsreise nach Berlin ein. Mit dabei waren auch Musiker der „Knoglmusi“, die der Reichenhaller Bergwacht eng verbunden ist und regelmäßig für die musikalische Umrahmung von Veranstaltungen der Bergwacht Bad Reichenhall sorgt.


Mit dem Bus ging es von Bad Reichenhall zuerst nach Leipzig. Staus rund um München verkürzten das Besichtigungsprogramm in Leipzig um zwei Stunden, so blieb nur Zeit für die Nikolaikirche, Ausgangsort der Montagsdemonstrationen Ende der 80-er Jahre, und die Innenstadt, bevor der Bus weiter nach Berlin fuhr.
Am folgenden Tag stand unter anderem ein Informationsgespräch im Bundesministerium der Finanzen auf dem Plan. Der Referent im Bundesfinanzministerium musste sich von den Fachleuten aus dem Kreise der Bergretter auch kritische Fragen zur Steuerpolitik gefallen lassen. Sodann folgte der Besuch der Landesvertretung Bayern. Die Bergwachtmusikanten spielten nach dem offiziellen Teil dann beim Mittagessen zünftig auf. Die nachmittägliche Stadtrundfahrt zeigte den Teilnehmern die vielen politischen Gebäude, Institutionen und Denkmäler der Hauptstadt, insbesondere zum Mauerbau ab 1961. Bei der abendlichen Schiffsrundfahrt auf der Spree gesellte sich Dr. Ramsauer zu den Bergrettern. Gerade der persönliche Kontakt zu den Einsatzkräften und ihren Familienangehörigen war Dr. Ramsauer wichtig, auch um deren Arbeit und Nöte noch hautnäher zu kennen und zu verstehen. Die weiteren Gäste staunten nicht schlecht, welche Stimmung die Bayern verbreiteten, schließlich gaben die Musikanten wiederum ihr Bestes.
Der dritte Tag war geprägt durch den Besuch des Deutschen Bundestages im Reichstagsgebäude. Die Sicherheitskontrollen beim Zugang zum Gebäude, der Besuch einer Plenarsitzung, ein weiteres, ausgesprochen offenes Gespräch mit Dr. Ramsauer und der Besuch der Reichstagskuppel nahmen den gesamten Vormittag ein. Am Nachmittag war Zeit für Kultur und Geschichte rund um den Gendarmenmarkt mit Deutschem und Französischem Dom. Dabei blieb den Teilnehmern auch Zeit, die City von Berlin noch auf eigene Faust zu erkunden.


Die hervorragende Ausarbeitung des Programms zu dieser Bildungsfahrt erfolgte durch Marlene Weber, Wahlkreisreferentin von Dr. Ramsauer, die die Bergretter ständig begleitete, informierte und charmant umsorgte. Neben vielen Informationen zu Politik und Geschichte der einst geteilten Stadt und heutigen Hauptstadt Deutschlands durch Frau Weber erfuhren die Teilnehmer auch viel Amüsantes und Hintergründiges durch einen original Berliner Stadtführer, der die Gruppe tagsüber in Berlin führte.


Auf der Rückfahrt von Berlin nach Bad Reichenhall machte der Bus mit den Reichenhaller Bergrettern Station in Potsdam. Glienicker Brücke, Schloss Sanssouci, sowie die Innenstadt von Potsdam gaben nur einen kleinen Einblick in die Geschichte der brandenburgischen Hauptstadt. Einhelliger Tenor der Bergretter „Wunderschöne, hoch interessante Tage, und die Stadt Berlin ist sogar nochmals eine eigene Reise wert“!