Pressemitteilungen

In den Pressemitteilungen finden Sie alle aktuellen Neuigkeiten zu politischen Themen.

Tag der offenen Tür zog wieder viele Besucher ins BMVBS

 

Ramsauer: Herzlich willkommen!

Am Tag der offenen Tür im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung standen die Themen Straßenverkehr, Infrastruktur, Verkehrssicherheit und Ausbildung im Mittelpunkt.

  Minister Ramsauer auf der Bühne am Tag der offenen Tür (Quelle: BMVBS)



    "Die Bürgerinnen und Bürger lernen beim Besuch in unserem Haus unsere vielfältigen Themen und Aufgaben im Verkehrs- und Baubereich kennen. Offenheit, Information und Bürgernähe sind mir nicht nur an diesem besonderen Tag wichtig. Deswegen freue ich mich, wenn wir möglichst viele Gäste im Ministerium begrüßen können",

sagte Bundesminister Peter Ramsauer, der sich beim Bürgerdialog im Ministergarten den Fragen der Besucher stellte.



Das BMVBS beteiligte sich am 24. und 25. August 2013 von jeweils 10 bis 18 Uhr am Tag der offenen Tür der Bundesregierung. Schwerpunktthema dieses Jahres war die Straße. Unter dem Motto "Mobilität im 21. Jahrhundert. Verkehr. Straße. Mensch." konnten die Bürgerinnen und Bürger selber Brücken bauen, historische Tanksäulen begutachten, Kennzeichen raten oder alles zur Verkehrsinfrastrukturfinanzierung oder der A 100 erfahren. Im Außenbereich standen Elektroautos zum Probefahren bereit. Außerdem gab es Spritspar- und Fahrsicherheitstraining.

Ramsauer:

    "Die Verkehrsinfrastruktur ist seit Jahren eklatant unterfinanziert. In dieser Legislaturperiode konnten zwar 2,7 Milliarden Euro zusätzlich bereitgestellt werden, doch der Verkehrshaushalt benötigt eine strukturell bessere Finanzausstattung. Um den Bürgerinnen und Bürgern die Notwendigkeiten in diesem Bereich zu erläutern, haben wir die Straße in diesem Jahr zum Schwerpunktthema am Tag der offenen Tür gemacht."

Auch die Verkehrssicherheit spielte wieder eine wichtige Rolle. Zusammen mit den beiden bekannten DJs Lexy & K-Paul warb der Minister bei den Fahranfängern für verkehrssicheres Verhalten.

Ramsauer:

    "Jeder Verkehrstote ist einer zu viel. Gerade bei den 18- bis 24-Jährigen ist das Risiko zu verunglücken mehr als doppelt so hoch wie im Durchschnitt aller anderen Altersgruppen. Ich freue mich daher besonders, dass wir mit Lexy & K-Paul zwei Musiker nicht nur für ein tolles Konzert gewinnen konnten, sondern beide gemeinsam mit uns bei den jungen Menschen für richtiges Verhalten im Straßenverkehr werben."