Pressemitteilungen

In den Pressemitteilungen finden Sie alle aktuellen Neuigkeiten zu politischen Themen.

Eisenbahnstrecke Stelle-Lüneburg

 

Peter Ramsauer: EU-Mittel für die Eisenbahnstrecke Stelle-Lüneburg


Dr. Peter RamsauerDie EU-Kommission hat Mittel für den dreigleisigen Ausbau der Bahnstrecke Stelle - Lüneburg in Niedersachsen bewilligt. Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer: "Das sind gute Nachrichten. Der Ausbau der Hochgeschwindigkeitsstrecke Hamburg - Hannover ist sehr wichtig. Der bislang zweigleisige Abschnitt zwischen Stelle und Lüneburg ist ein Engpass, der dringend beseitigt werden muss."

Der dreigleisige Ausbau der Bahnstrecke zwischen Stelle und Lüneburg ist notwendig, um den zunehmenden Personennah- und Güterverkehr auf der Strecke bewältigen zu können. Besonders der Güterverkehr zum Seehafen Hamburg und in die Metropolregion Hamburg hat stark zugenommen. Nach Abschluss aller Arbeiten voraussichtlich Ende 2015 kann das 3. Gleis Stelle - Lüneburg mit 200 km/h befahren werden.

Das Vorhaben ist Bestandteil des laufenden EFRE-Bundesprogramms für Verkehrsinfrastruktur. Das Programm fördert Investitionen im Bereich der Bundesverkehrswege, die im so genannten Konvergenzgebiet (neue Bundesländer, Phasing – Out – Region Lüneburg) liegen. Die EU steuert für den Ausbau rund 48 Millionen Euro bei, der Bund rund 246 Millionen Euro.