Pressemitteilungen

In den Pressemitteilungen finden Sie alle aktuellen Neuigkeiten zu politischen Themen.

Peter Ramsauer: Kürzere Wartezeiten und mehr Sicherheit an der B 305

 

Umbau der Einmündung zum Kreisverkehrsplatz nahe Bernau am Chiemsee

Dr. Peter RamsauerDie Fertigstellung des neuen Kreisels an der Einmündung des südlichen
Anschlussstellenastes der A 8-Anschlussstelle Bernau am Chiemsee auf die B 305 nahm Bundesminister Peter Ramsauer zum Anlass, das Projekt vor Ort in Augenschein zu nehmen und dessen Beitrag für die Verbesserung der
Verkehrssicherheit zu würdigen.

An der bisherigen Einmündung der südlichen Zufahrt zur Anschlussstelle
Bernau war es schwierig und gefährlich, auf die Bundesstraße B 305
einzubiegen. Besonders die von der Autobahn in Richtung Bernau fahrenden Verkehrsteilnehmer hatten oft lange Wartezeiten in Kauf zu nehmen, um als Linksabbieger in Richtung Bernau auf die B 305 zu gelangen.

Dazu Peter Ramsauer: „Mit dem Umbau der EinmÜndung werden die Wartezeiten merklich kürzer. Und vor allem wird die Sicherheit für den Abbiegeverkehr auf die Bundesstraße erhöht." Gleichzeitig mit dem Umbau der Einmündung wird auch der bisher zu kleine Pendlerparkplatz von der B 305 an die Gemeindestraße nach Bichling verlegt und vergrößert. Dazu nochmals Peter Ramsauer: „Die Kosten für den neu angelegten Pendlerparkplatz übernimmt der Bund. Wenn der Parkplatz gut angenommen wird, leisten wir damit einen Beitrag zur besseren  Fahrzeugauslastung und damit Reduzierung von Schadstoff- und Lärmemissionen."

Die Kosten für den Umbau der Einmündung einschließlich des verlegten Pendlerparkplatzes liegen bei rund 1,25 Millionen Euro, die Bauzeit betrug drei Monate. Mit dem kirchlichen Segen beider großen Konfessionen sowie begleitenden Dankesworten seitens des Bernauer  Bürgermeisters Klaus Daiber sowie weiteren Ansprachen der Parlamentskollegen im Bundestag, Daniela Ludwig MdB, und im Landtag, Klaus Stöttner MdL , wurde der Kreisverkehr feierlich seiner Bestimmung übergeben.

Gaben sich die Schere in die Hand: Leitender Baudirektor Eugen Bauer vom Staatliches Bauamt Rosenheim, Bernaus 1. Bürgermeister Klaus Daiber, Landtagsabgeordenter Klaus Stöttner, Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer, Bundestagsabgeordnete Daniela Ludwig und Rosenheims Landrat Josef Neiderhell.